Fake News und Hate Speech – die vergiftete Kommunikation

19Mrz2021

Seminar mit Workshopcharakter zu Hate-Speech und Fake News

Von 10:00 bis 16:00

Ort: Kolping-Bildungszentrum Thomas-Morus-Haus Bochum-Wattenscheid

109,00 €

Fake News und Hate Speech – die vergiftete Kommunikation

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Veranstaltung des Kolping-Bildungswerk Essen. 

Dozent: Oliver Kustner (Inhaber von sigena-coaching e.K., Bildungswissenschaftler (B.A) und interkultureller Trainer)

Gebühr: 109,00 €

Beschreibung: Hate Speech und Fake News begegnen uns nicht nur im Internetz, sondern auch im alltäglichen Leben. Der Ton scheint nicht nur in den sozialen Medien rauer geworden zu sein. Antisemitische, fremdenfeindliche oder rassistische Äußerungen sind dabei genauso anzutreffen wie offene Anfeindungen von Homosexuellen oder Behinderten sowie frauenfeindliche oder sexistische Äußerungen.

Wie soll und kann man auf solche Äußerungen reagieren, wenn ein Gespräch in dieser angespannten und zum Teil aggressiven Atmosphäre scheinbar nicht gelingen mag.

In diesem Seminar mit Workshopcharakter werden Grundlagen der Kommunikation, die Funktion von Stereotypen und Vorurteilen sowie die Angst vor Fremdheit thematisiert. Außerdem wird thematisiert, wie wichtig es ist einen eigenen Standpunkt zu finden, sich mental selbst zu schützen und wann es besser ist eine Diskussion zu beenden.

 werden neben wichtigen Grundlagen von Kommunikation, die Funktion von Stereotypen und Vorurteilen sowie die Angst vor Fremdheit in den Blick genommen. Außerdem wird erarbeitet, welche Bedeutung es hat einen eigenen Standpunkt zu finden, sich mental selbst zu schützen und wann es besser ist eine Diskussion zu beenden.

Informationen und Anmeldung: Weitere Informationen gibt es direkt beim Kolping Bildungswerk Essen unter Telefon 0201 - 502230 oder online.